©2019 by Turkey Jerky. Proudly created with Wix.com

Die Geschichte

Trotz 25 Stunden Sport in der Woche, wird mir nach einer Fettmessung mitgeteilt, dass ich zu viel Fett für ein Spitzensportler habe. Die Ernährung vernachlässigte ich ehrlich gesagt bis zu diesem Tag. Mit dieser Diagnose beginne ich aber umzudenken. Durch die enge Zusammenarbeit mit Poltera Training kann ich schnell Fortschritte erzielen und in gut zweieinhalb Wochen fast drei Kilogramm fett verlieren. Die Lösung zu diesem Erfolg ist es, weniger Kohlenhydrate und mehr Proteine zu essen. Sprich Brot und Teigwaren werden gestrichen. Ich befasse mich mit den Fragen, was kann ich zwischen durch essen ohne, dass ich unnötige Kohlenhydrate zu mir nehme. Leider gibt es wenige Snacks auf dem Markt, die gesund und nicht überzuckert sind. Also mache ich mich selbst auf den Weg und entwickle ein Produkt selbst. Als Ernährungsvorbilder habe ich diverse social Media Kanäle von Fitnessmodells angeschaut und dabei festgestellt, dass diese oft Poulet mit Reis essen oder ein proteinreicher Shake zu sich nehmen. Beide Varianten haben viel Proteine, wenig Fett und wenig Kohlenhydrate. Die Shakes mag ich leider nicht, denn sie sind oft künstlich und nicht natürlich. Das Poulet und Reis kann ich leider auch nicht in die Trainingstasche stecken oder auf den Berg mitnehmen. Also überlege ich mir, wie ich das ganze portabel machen kann. Mit einer Trockenfleisch Variante sollte es möglich sein. Da Trutenfleisch noch mehr Proteine und weniger Fettanteil als Poulet hat, entscheide ich mich Trutenfleisch zu nehmen. Zu Hause im Ofen unternehme ich erste Versuche. Es schmeckt sehr lecker stelle ich fest und ich denke mir, dass auch andere in den Genuss vom sogenannten «Turkey Jerky» kommen müssen. Zusammen mit einem Metzger aus dem Unterengadin besprechen wir die Idee. Dieser ist ebenfalls überzeugt. Das Fleischprodukt schmeckt nicht nur ausserordentlich gut, sondern enthält auch keine Konservierungsstoffe.